absentia

das reiseblog – von Abidjan bis Zhengzhou

  • Home

  • Updates

  • Archiv

Erfolgreiche Fortschritte

Erstellt von René am Montag 2. Februar 2009

Im Bezug auf meine Arbeit will ich ja eigentlich hier gar nichts schreiben, aber einen kurzen Eintrag ist es ja doch wert.

Die Test gehen erfolgreich weitere, ich bin zufrieden mit den Ergebnissen und habe Grund zu der Annahme das es heute direkt wieder etwas zu „feiern“ gibt.

Zu feiern? Naja mit Wasser und Brot sozusagen, einen Sekt wie sonst üblich beim Ersten Drehen der Maschine ist ja leider nicht erlaubt. Im Sudan gilt das strikte Verbot von Alkohol. Neben dem Verbot von Schweinefleisch und unziemlich  Schriften eines der wichtigsten Dinge die man wissen sollte wenn man hier hin kommt. Wie kann man jetzt ohne diese Dinge überhaupt feiern?

Ohne unziemliche Schriften ist ja kein Problem, aber ohne Schweinefleisch und ohne Alkohol wird es dann schon schwierig. Man merkt es ja auch schon am Essen, Rindfleisch zubereiten ist der indische Koch wohl nicht gewöhnt. ;-)

So kann ich wenn ich Ostern (oder wann auch immer gefastet wird) zurückkomme gut und gerne behaupten ich habe gefastet, kein Alkohol und kein Schwein, dass ist doch im Sinne der christlichen Kirchen sicherlich als Fasten anerkannt!

Um so mehr freue ich mich auf das Fastenbrechen wenn ich wieder im Lande bin wird es als erstes ein leckeres saftiges Stück Schweinefleisch geben.

Bis dahin Prost!