absentia

das reiseblog – von Abidjan bis Zhengzhou

  • Home

  • Updates

  • Archiv

Essen in Marokko – leckere Kufta

Erstellt von René am Samstag 17. Juli 2010

Etwas möchte ich Euch noch zeigen und zwar das Essen. Wenn man sich von allen hygenischen Vorbehalten veranschiedet hat und damit lebt das die rechte Hand die reine Hand ist, dann gibt es hier auch durchaus leckeres Essen. Im Besonderen heisst das im Fall von Marokko gegrilltes Lammfleisch, gekockter Lammkopf, gegrilltes Hähnchen und eben Kufta.

Kufta ist durch den Fleischwolf gedrehtes Lammfleisch, also Hackfleisch. Aus diesem Hackfleisch werden dann kleine mundgerechte Bällchen geformt und dieser werden aneinander „gepappt“. Das Ergebnis sieht dann so aus:

Marokkanisches Essen, Kufta

Schmeckt lecker und dadurch das es nicht gewürzt ist kann ist es auch sehr bekömmlich. Gewürze stehen auf dem Tisch und die einzelnen Bällchen werden dann „ins Gewürz gedippt“. Gegessen wird wie in arabischen Ländern üblich mit der rechten Hand, ein Stück Brot, ein Stück Kufta zwischenklemmen, ins Gewürz und ab in den Mund.

Dazu gibt es dann eine Auswahl an Gemüsen oder Salat auch Pommes sind zu haben. Pommes werden hier aus frischen Kartoffeln schnibbelt. Hier noch Fotos von den Beilagen:

Tomaten-Zwiebel Salat, Pommes und Brot

Also das Fazit ist man kann hier lecker Essen, den Ratschlag nur geschältes zu essen habe ich mal wieder vergessen als ich den leckeren Tomaten Salat gesehen hatte. Ich hoffe das alles ordentlich zugeht in der Küche.
Auch die sonstigen hygienischen Zustände sind nicht so schlimm, einfach mal ein bisschen entspannen hilft hier. Es gibt auch hier mitten in der Wüste keine Alternative als diese Lebensmittel zu essen, man sollte sich auf Geruchs und Geschmackssinn verlassen, was nicht gut riecht und nicht schmeckt das spuckt man eben wieder aus.

Bei Milchspeisen und Milch sollte man natürlich sofern möglich auch UHT zurückgreifen, ansonsten muss man eben Wasser trinken.

Ach und als Backup immer das starke Antibiotikum in der Reiseapotheke haben, das gibts beim Arzt vor solchen Reisen auf Nachfrage. Solch ein Medikament kann bei allerlei Dingen helfen und sollte nie fehlen, ein Schnitt im Finder der sich leicht entzündet, hier hilf mit unter das Antibiotikum. Ich bin kein Arzt, aber leider gibt es sonst oft nicht all zu viele Alternativen, Ärzte die englisch oder deutsche sprechen sind nicht so häufig zu finden.

Bilder werden größer wenn Ihr klickt.