absentia

das reiseblog – von Abidjan bis Zhengzhou

  • Home

  • Updates

  • Archiv

Die Zeit vergeht langsam

Erstellt von René am Freitag 8. Juli 2011

Die Zeit vergeht langsam, desto weniger Zeit ich arbeiten muss, umso langsamer vergeht die Zeit.
Es ist auch so das hier nicht so viel zu tun ist, wir haben 6 englische oder deutsche Fernsehkanäle, super lahmes und zensiertes Internet und dann kann man noch im Camp rumlaufen.
Mein Kollege meinte er hätte sogar seit Jahren das erste mal gelesen, aber er ist auch schon mehr als vier Monate hier.
Welche Hobbys sind denn zu empfehlen? :-)

Werde morgen versuchen mal ein paar Fotos zu machen, hochladen kann ich die leider nur in Miniatur Format. Hier gibt es Internet nur über EGPRS.

Also wieder nur ein kurzes Lebenszeichen aus dem Iran.



2 Kommentare zu “Die Zeit vergeht langsam”

  1. Eberhard sagt:

    Hallo Rene,
    herzlichen Dank für den Bericht aus dem Iran. Es ja doll was man mit der Technik alles machen kann. Wir freuen uns schon auf die nächsten Berichte. Mit sehr viel Hilfe von Jan ist dieses Schreiben zu stande gekommen.
    Liebe Grüße von Jan und Opa!

  2. Rene sagt:

    Naja aus dem Iran konnte ich leider nicht viel berichten, aber ich werde noch ein paar Bilder hochladen damit Ihr was zu sehen habt.