3. August 2010

Zugfahrt Nuwara Eliya – Kandy –> Ergänzung

Ein wenig durcheinander unsere Blogeinträge (Reihenfolgetechnisch) aber wir sind schließlich in den Flitterwochen :) Ich habe noch eine Ergänzung zur Zugfahrt… Erwähnenswert wäre nämlich die allgemeine Atmosphäre… rechts und links vor uns (jeweils 4er Plätze)  saß ein Reisegrüppchen von Sportlehrern für PingPong, Fußball, Volleyball, Basketball und Cricket (wie sich nach und nach herausstellte). Einer hatte eine nette kleine Trommel dabei, machte ordentlich Rythmus und Stimmung und es wurde lauthals gesungen.  Eine holländische Familie mit ihren beiden Kindern war mit uns eingestiegen und waren mit ihren blonden Haaren schlicht eine mittlere Sensation und wurden mit großem Gewese eingeladen sich zu setzen, wurden in allen Paarungen fotografiert, man tauschte

2. August 2010

Die Ersten Sehenswürdigkeiten – Gigantische Landschaft, eine Mischung aus Tropen und Mitteleuropa

Bemerkung: Dieser Beitrag beschreibt Tag 2 der Rundreise, leider hatten wir keine Zeit den Text zu schreiben und die Fotos hoch zu laden. Nachdem wir unsere Erste Nacht in Negombo verbracht hatten ging es los in Richtung Nuwara Eliyawas in den Bergen liegt, die Region dort lebt vom Teeanbau und Tourismus. Es ist auch der Hauptanbauort von Gemüse jeglicher Art, alles wird hier auf traditionelle Art ohne Maschinen auf kleinen Feldern angebaut. Wir haben auf dem Weg zur Teefabrik die malerische Landschaft genossen und einige Fotos gemacht. In der Teefabrik durften wir leider keine Fotos machen. Wahrscheinlich war in unserer Tour nur der Eintritt ohne fotografieren inbegriffen. Fand das sehr…