Heute haben wir einen der ersten schönen sonnigen Tage in 2021 für eine aus den Stadtanzeiger Wanderführern genutzt. Es ging nach , dort wurden in der Zeit von 100 v.Chr. bis 400 n.Chr. Eisenerz oberflächlich abgebaut und verhüttet.

Die ist angenehm, mittel oder zumindest leicht fordernd durch die Steigungen, es geht durch älder, die Wege sind sehr gut ausgebaut. Es gibt einige Bänke und Picknickmöglichkeiten entlang der ca. 10-11km langen Route. Zur Hälfte gibt es auch eine Biergarten, der leider wegen Corona geschlossen hat.

Die Route führt entlang einiger archäologischer Überreste der ömer.

Hier ist meine selber aufgezeichnete Route.

In Trier haben wir einen Tag Pause gemacht. ist die älteste Stadt Deutschlands und wurde 16 v. Ch. von den ömer gegründet.

Wir haben hier die Kaisertherme angeschaut, eine sehr gut erhaltene Ruine aus römischer Zeit, da sie über eine lange Zeit genutzt wurde. Als Therme eröffnet wurde die Kaisertherme wohl nie. So gut erhalten ist ein Großteil des Gebäudes wohl auch, weil es über eine lange Zeit als Festung umgebaut der Sitz einer Adelsfamilie war.