Eigentlich sollte es ja schon heute soweit sein. Um 9 habe ich dann meine Verabschiedungsrunde begonnen, kurz nach neun kam dann jemand zu mir und überbrachte mir die Botschaft das ich wohl erst morgen abreisen kann. Dabei hatte ich ja im vorhinein alles so schön organisiert, ich habe gefragt wann ich abreisen muss um meinen Flug am 30.03. zu erreichen. Antwort 29.03. muss man dann abreisen.

So bleibe ich jetzt also noch einen Tag länger, auch nicht weiter schlimm, den Kummer über den entgangenen Komfort in Khartum werde ich nachher einfach im Wiskey ertränken.

Ich bin also am 30.03. morgen in Frankfurt, nach einem Umweg über Saudi Arabien, im Flugplan steht dort ist ein technischer Zwischenstop, was auch immer das nun heisst.

Ich weiss auch schon wohin es nach dieser Baustelle hier geht, viele sagen ja alles ist besser als hier, ich muss aber sagen das es hier nicht so schlimm ist. Vor allem wenn man sich eingelebt hat, dann weiss man wo man alles bekommt, man kennt den Lauf der Dinge und man weiss wie man diesen beeinflussen muss und kann.

Weiteres zu meinem nächsten Reiseziel in den nächsten Tagen.

Nachdem es ja mittlerweile jeder weiß habe ich mir gedacht ich kann es auch hier mal schreiben.

Am 04. März hat der IStGH in Den Haag einen Haftbefehl gegen den Präsidenten al-Bashir ausgestellt.

Dieser Haftbefehl macht es sicherlich nicht einfacher im Sudan zu verweilen, jedoch muss ich sagen das die Lage bisher ruhig ist und ich keine Auswirkungen mitbekommen habe. Außer das bei der Einweihung des Staudamms, die natürlich rein zufällig am 03. März stattfand, Eier auf ein Großformat Poster des vorsitzenden Richters des IStGH flogen.  Continue reading

Im Bezug auf meine Arbeit will ich ja eigentlich hier gar nichts schreiben, aber einen kurzen Eintrag ist es ja doch wert.

Die Test gehen erfolgreich weiter, ich bin zufrieden mit den Ergebnissen und habe Grund zu der Annahme das es heute direkt wieder etwas zu “feiern” gibt.

Zu feiern? Continue reading

Gestern Abend bin ich in Khartoum gelandet und heute ging es dann weiter nach Merowe, soviel als Zusammenfassung.

Etwas ausführlicher, ich bin gestern von Köln mit dem ICE nach Frankfurt gefahren und von dort direkt nach Khartum geflogen. Der Flug von Frankfurt nach Khartoum war super, ich habe ein kosteloses Upgrade auf Business class bekommen, ich dachte immer so was gäbe es gar nicht und das würden immer nur Vielflieger bekommen… Aber ich hatte eben Glück!

Der Flug in der Business class ist viel angenehmer, ich muss mich in der Economy class immer in die Sitze quetschen und die Beine einklappen, aber so Continue reading

Heute bin ich dann eigentlich nur für die Gelbfieberimpfung nochmal zur Reisepraxis nach Köln gegangen, die ist in Köln in einem Outdoorladen (Globetrotter), dort habe ich mich dann nochmal beraten lassen. Ich dachte eine weitere kurze Beratung kann ja nicht schaden, die Beratung war sehr interessant. In dem Gespräch hat sich ergeben das ich noch drei Impfungen haben sollte wenn ich oft in Afrika unterwegs bin. Ich gehe davon aus das ich noch öfter in Afrika unterwegs bin, da ich wahrscheinlich nochmal in den Sudan muss.

Die drei Impfungen sind also zum einen eine Hepatitis A+B Auffrischung, dann die besagte Gelbfiederimpfung und dann wurde mir noch eine Tollwutimpfung nahe gelegt. Die beiden ersten habe ich bereits durchführen lassen, das Risiko das ich mich dort mit Tollwut infiziere fand ich jetzt nicht so akut, ich weiss aber nicht ob ich das Risiko vielleicht unterschätze. Zumal ja die Infektion mit Tollwut sehr gefährlich ist wenn man sich in einem Land wie dem Sudan befindet. Die medizinische Versorgung im Sudan kann man ja nicht wirklich als gut bezeichnen.

Die Tollwutimpfung kann ich also noch ein anderes mal machen,  zwei von den drei benötigten Impfdosen kann ich noch vor meiner Abreise erhalten, die dritte würde ich dann eben erst nach meiner Rückkehr bekommen. Ich werde hierüber nochmal nachdenken und dann entscheiden was ich mache.