27. Dezember 2008

Nachträge… Es war einmal.

Ich habe wirklich sehr viel gearbeitet in Nepal und habe dann abends selten Lust und Muse gehabt. Bei Arbeitszeiten von durchschnittlich 10 – 11 Stunden pro Tag kommt man einfach nicht mehr zum bloggen. Leider habe ich auch kaum freie Tage gehabt, als hätte ich es beim letzten Blogeintrag schon befürchtet. Pokhara war der erste, einzige und letzte “freie Tag” und somit der einzige Ausflug. Bei der Anreise, der Abreise hatte ich noch ein bisschen Freizeit. Den Eintrag über Pokhara werde ich sofort im Anschluss nachliefern.