absentia

das reiseblog – von Abidjan bis Zhengzhou

  • Home

  • Updates

  • Archiv

Geocaching in Köln

Erstellt von René am 24. August 2011

Nachdem ich ja darüber geschrieben hatte das ich in Schweden das erste mal Geocaching gemacht hatte, habe ich eben im Kölner Stadtanzeiger einen Bericht darüber erblickt, es geht um Geocaching in Köln.

Hier ist der Artikel in der Onlineausgabe: Geocaching – GPS-Schatzsuche in Köln

Vielleicht hat ja jemand von Euch Interesse daran, macht wirklich Spaß und der Beginn ist heute einfacher denn je.

Abgelegt unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Geocaching in Köln

Unterwegs – Köln, Karlsruhe, Köln und Schweiz (Turgi)

Erstellt von René am 11. Oktober 2010

Bin wieder unterwegs, gestern bin ich ja noch von Köln nach Karlsruhe gefahren um dort zu arbeiten, war nur ein kleiner Auftrag. Dann heute morgen um 6 habe ich die Arbeiten dort abgeschlossen und bin wieder nach Köln, nun bin ich auf dem Weg von Köln nach Turgi. Viel unterwegs und sehr anstrengend. Aber nun wird es für eine Woche ruhiger weil ich ein paar Tage auf einer Anlage bin und zwar in Rheinfelden.

Abgelegt unter Auf der Reise, Deutschland | Kommentare deaktiviert für Unterwegs – Köln, Karlsruhe, Köln und Schweiz (Turgi)

Rückreise

Erstellt von René am 24. Januar 2010

Ich war am Wochenende mal wieder zuhause. Insgesammt sehr angenehm, bin geflogen und hab damit den stressigen und nervigen Teil ausgelassen. Aber irgendwas erledigt bekommt man ja nicht von Freitag Abend bis Sonntag Abend.
Nächstes Wochenende bekommt ich dann Besuch und es wird dann nach Bahn und fliegen ein noch angenehmeres Wochenende.

Mal sehen wie es jetzt noch klappt, bis jetzt ist das Gate noch zu. Ah gerade kommt eine Dame.

Nachtrag: Gate hat sich geändert und Flug ist wohl zu spät, hoffentlich nicht viel Verspätung.

Abgelegt unter Allgemein, Der ganz normale Wahnsinn, Freizeit | Kommentare deaktiviert für Rückreise

Kur für den Haushalt der Stadt Köln

Erstellt von René am 7. Dezember 2009

Wegen zu erwartenden Einnahmeausfälle auf Grund zu teurer Weihnachts-Geschenke des Bundes an die Bürger wird Köln bald zu „Bad Köln“ und somit zum Kurort.

Glaubt Ihr nicht? Schaut auf koeln.de (http://bit.ly/7UJWie). Mein Vorschlag wäre wenn wir Köln gleichzeitig zum Luftkurort hieven, dann kann guten Gewissens auch direkt eine höhere Kurtaxe erhoben werden.

Alles in allem wird dann aber nur einer gesunden und das ist der städtische Haushalt. In Köln kann man sicherlich super kneipen, aber das ist hier etwas anderes und hat nichts mit kaltem Wasser an den Füßen zu tun. Kneipen sind hier vor allem in der fünften Jahreszeit, auch Karneval genannt, sehr beliebt und dienen der feucht fröhlichen Erheiterung und vor allem dazu die Politik zu vergessen.

Ganz so sollte es Herr Walter-Borjans vielleicht auch mit dem Vorschlag der Kurtaxe machen. Köln ist kein Kurort.

Abgelegt unter Allgemein, Der ganz normale Wahnsinn, Dies und das | Kommentare deaktiviert für Kur für den Haushalt der Stadt Köln