absentia

das reiseblog – von Abidjan bis Zhengzhou

  • Home

  • Updates

  • Archiv

Wochenenden in Schweden oder was ich so mache

Erstellt von René am Sonntag 21. August 2011

Irgendwie habe ich es versäumt mal wieder was im Blog zu schreiben, ich entschuldige mich vielmals. Sicher wollt Ihr wissen was ich so gemacht habe, deswegen hier ein paar Bilder der letzten Wochen.

Ich habe die Bilder in drei Gruppen aufgeteilt, in der ersten Gruppe sind ein paar Bilder von dem Wochenende als Steffi hier zu Besuch war. Ein schönes Sommerwochenende, das Wetter hat mitgespielt.

In der zweiten Gruppe sind Bilder von meiner ersten Geocaching Aktivität. Geocaching is eine Art moderne Schatzsuche, wahrscheinlich weitgehend unbekannt. Vielleicht ist eine bessere Analogie die Schnitzeljagd, Geochaching ist somit die in die moderne Zeit übersetzte Schnitzeljagd. Es gibt sehr viele Infos bei Wikipedia, einfach hier lang -> Geocaching.
Es macht jedenfalls Spaß, man kommt raus und weiß aber nicht genau wo es hingeht. Einfach los und schauen was für Caches in der Gegend sind.
Ein wichtiger Punkt beim Geocaching ist das man etwas im Behälter (jeder Cache ist ein Behälter) hinterlässt, mindestens sollte man sich im Log eintragen und damit festhalten das man den Cache gefunden hat. Man kann aber auch etwas zum Cache hinzufügen und etwas herausnehmen, dabei ist wichtig das bei einem sogenannten Trade immer etwas höherwertigeres hineingegeben werden muss als das was man herausnimmt. Es macht wirklich Spaß und scheint auch für Familien mit kleinen Kindern eine spannende Wochenendaktivität zu sein. Unter geocaching.com kann man dann loslegen, es ist kostenlos, man benötigt keinen kostenpflichtigen Zugang.
Traditionell wurde das ganze mit Hilfe von Koordinaten gespielt, meist mit einem GPS-Empfänger, heute hat sowas jeden Smartphone und man lädt einfach eine passende App runter, meldet sich an und legt los. Versucht es mal, kurzweilig und unterhaltsam.
Das faszinierende ist auch das man einen Cache findet und man weiß das dieser schon seit mehreren Jahren an dieser Stelle liegt und alle paar Tage jemand zu einer Suche danach aufbricht. Im Logbuch ist erkennbar wann die letzte Gruppe oder Person den Cache gefunden hat, im Internet kann man das natürlich auch sehen.
Also nehmt mal Euer iPhone und schaut wo der nächste Cache ist, ich wette es sind maximal 1000 m, in Großstädten würde ich wetten es sind nur 300m.

In der dritten Gruppe sind dann noch Bilder die nicht in die anderen Gruppen passen, die aber sicher auch interessant sind. Das sind auch mehr so Handyschnappschüsse und keine so hochwertigen Bilder.

Habe zu jedem Bild eine kurze Beschreibung eingegeben, freue mich aber auch immer über Rückfragen und Kommentar!! Ihr könnt außerdem in den Karten sehen wo die Bilder aufgenommen wurden, die Bilder werden automatisch in den Karten platziert und Ihr könnt rein und raus zoomen. Die Position wird ja von Kamera und Handy heute im Bild gespeichert.

Gruppe 1, Bilder vom Wochenende als Steffi hier war.

[xmlgm ngg_gallery=53]

Gruppe 2, Bilder vom Geocaching

[xmlgm ngg_gallery=54]

Gruppe 3, Verschiedenes

[xmlgm ngg_gallery=55]