Blick vom Ferienhaus aufs Fjord und Berge

Nur ein paar Bilder aus Norwegen.

Ein kleines Ferienhaus das ich für 2 Wochen gemietet hatte als ich hier war, preiswerter als Hotel und auch mal nett so ein kleines Häuschen zu haben statt einem 16m² Zimmer wie das so üblich ist in Hotels.

Das Wetter schwankte die ersten beiden Woche immer so um -2 bis +2°C, folglich gab es immer wieder Schnee, aber es hat auch immer wieder geregnet.

Was mir an gefällt ist, so wie in Schottland, dass es direkt am Meer gibt. Leider hatte ich nur wenig Freizeit und den einen Tag wo ich frei hatte war das Wetter so bescheiden das ich nur einen kleinen Spaziergang von 5km gemacht habe. Es war an dem Tag ca. 2°C und hat stark geschneit, der Schnee war aber sehr nass und so war ich dann auch nach 2km schon recht nass.

Da es aber trotzdem recht schön hier ist wollte ich die Bilder einfach mal teilen.

Bild anklicken zum vergrößern, dann im Browser auf zurück um wieder hier hin zu gelangen.

Gestern Abend in angekommen, da lag noch kein , es war zwar schon eisig kalt mit -10°C, aber es war trocken.

Irgendwann heute Morgen gegen 4 Uhr oder so muss es angefangen haben zu schneien, das ging über den Tag weiter und mittlerweile sind alle Straßen zugeschneit und es geht nur noch langsam voran.

Blick auf die Burg vom Weg der zur Burg führt

Ein ruhige durch den in der , auch während der gehen wir weiterhin wandern, kleiner Wanderungen. Wichtig ist es sich eine Tour auszusuchen, die nicht der Fluchtort Horden von Städtern ist, das kann wohl auch dadurch sichergestellt werden, dass

  • Keine bekannter Ort in der nähe ist
  • Die Autobahn 10 km weit weg ist
  • Keine der üblichen Touristenattraktionen in der Nähe ist

Wir wurden als fündig in diesem Teil der Eifel, auf der Grenze zwischen und , die historische Grenze, wovon sogar eine Grenzburg zeugt.

Hier ein paar Fotos, sicher genau so “beschaulich” wie die Wanderung an sich.

Wir sind kaum anderen Leuten begegnet, die Tour haben wir auch einem Wanderführer, in welchem Wanderungen in der ölner Gegend enthalten sind.

Auf dem Weg zu unserem Ausgangspunkt, ein Parkplatz an der Rundtour (auf dem kein anderes Auto stand) sind wir an einem kleinen Hügel direkt an der Autobahnabfahrt vorbeigekommen, der total überfüllt war mit Kindern und Eltern samt Schlitten.

Wären diese Massen an Menschen noch 5-8 km weiter gefahren, so hätte sie ganze Hügel für sich selber gehabt und hätten das Risiko einer Infektion drastisch gesenkt.

Infos zur Burg Neublankenheim bei Wikipedia.

Ich wollte nur die Still im Wald festhalten.

Winterlandschaft in Saanen am Lauener See

Hier einige Bilder aus dem winterlichen Gstaad, tolles Wochenende mit Schnee und zwei “Wanderungen” oder besser längeren Spaziergängen.

 

Bearbeitung:

Ein Videos habe ich auch noch, einfach ein Pferdeschlitten der am Lauener See unterwegs war.

In Robiei war ich zwischendurch auch noch, im Mai um genau zu sein. Dort hatte ich dann auch noch fast einen Meter Schnee. Wohlgemerkt im Mai.

Ein paar Bilder gibt es hier.

Die Anlage war in sofern interessant das man dort nur mit der Seilbahn hinkommt, es gibt keine Straße und so heisst es jeden Morgen und jeden Abend erstmal Seilbahn fahren. Was andere zum Spaß machen durfte ich dort als Arbeitszeit verbuchen, ganz ganz schlimm. :-)

Viel Spaß.

 

So ich habe mal wieder ein paar Bilder gemacht, hier ein Link zu den Bilder.

Update: Habe gerade (19.02.2012 um 18 Uhr) nochmal neue Bilder hinzugefügt.

Update: 20.03.2019 Bilder ins Blog importiert.

Und hier ist der Gewinner um die Gunst unser Urlaubsland sein zu dürfen…
Wir sind also am 30. Januar in Texas angekommen und haben anscheinend das kalte Wetter aus Deutschland mitgebracht, es ist am schneien und die Straßen sind vereist.
Es ist wohl so das wir mal wieder einen super kalten Winter erleben, siehe auch Florida 2009/2010.
Hier kurz ein paar Bilder vom Rodeo und dann noch die Southfork Ranch aus Dallas im Schnee. (Frage mich gerade ob in der Show jemals Schnee in Dallas lag?) Continue reading